Elektromagnetische und pneumatische Kupplungen: definition und funktion


Die stromgesteuerten Zahnkupplungen übertragen das Kräftepaar über Stirnräder, die durch ein von einer Spule bei Stromzufuhr erzeugtes Magnetfeld ineinander greifen.

Bei den stromlosen Ausführungen übertragen die Zahnkupplungen die Bewegung ohne Strom und machen sie durch die Versorgung der elektrischen Spule frei. Sie sind in der Lage, hohe Drehmomente zu übertragen.

Beim Abschalten besteht kein Kontakt zwischen den beiden verzahnten Antriebsteilen, wodurch aufgrund des fehlenden Restmoments hohe Drehzahlen möglich sind. Sie können trocken oder in Öl arbeiten.

Riccardo Alberghini
Unser Experte für elektromagnetische pneumatische Kupplungen
Kontakt

Den Katalog unserer produktpalette herunterladen

Kupplungen

wie sie unsere kupplungen bestellen können

PNEUMATISCHE, VERZAHNTE ODER REIBSCHLÜSSIGE KUPPLUNGEN


Sie übertragen das Kräftepaar über Stirnräder, die ineinander greifen, oder durch Reibung, die durch den Druck der Pneumatikmembran im Stator der Kupplung erzeugt wird.

VERWENDUNG DER KUPPLUNGEN


Die Hauptanwendungsgebiete der Kupplungen sind:

  • Werkzeugmaschinen
  • Verpackungsmaschinen
  • Bergbaumaschinen
  • Maschinen für die Meeresumgebung
  • Maschinen und Getriebe für folgende Bereiche: Landwirtschaft, Keramik, Textilien, Papier, Blech, Holz, Kunststoff, Schuhe, Medizin, Bauwesen, Sanitär, Druck, Grafik, Lebensmittel und Wein.

Alle produkte von Teleco Freni dieser baureihe